KRITIK UND REAKTIONEN AUF DEN „KIRSCHBLÜTENZWEIG“

07-kirschbluetenzweig_mini

Nachfolgend Kritik und ein paar Reaktionen auf das Stück „Der Kirschblütenzweig“, die uns auf verschiedenen Kanälen erreicht haben.

Markus Schalbetter (Grengiols, via Facebook): War ein starkes Theater. Eine super Leistung. Aktuell… Berührend… Gratulation

Dr. Stephan König (Brig, via Email): Kindertränen können wahrlich Berge versetzen.
Die Aufführung war wirklich beeindruckend. Herzliche Gratulation!

Martin Röthlisberger (Fiesch, via Facebook): Ds Theater ds Grängelsch isch sehr ds empfähle ??

Ruth Demont (Ried-Brig, via SMS): Die Inszenierung und die schauspielerische Leistung von der Aufführung am Freitag war hervorragend. Bravissimo!

Daniela Imhof-Jenelten (Grengiols, via Facebook): Sehenswert und hervorragend!

 

Blandine Zimmermann (Visp, via SMS): Es hat meinem Mann und mir super gefallen. Wir haben es am Sonntag sehr genossen. Bravo euch allen!

Marcel Kummer (Bitsch, via Email): Am Freitag  Abend hatte ich das Vergnügen am Theater in Grengiols teilzunehmen und ich will der Mannschaft recht herzlich gratulieren. Das Stück war von der Regie her sehr interessant inszeniert, zwei Bühnenbilder auf einer Bühne.

Das Stück hat einen sehr bewegten Inhalt und verpflichtet zum nachdenken! Die Spieler, alles Laien, sind hervorragend, gratuliere! Sehr gute Aussprache. Alles in allem für mich ein wunderschöner Abend. Werde das Theater weiterempfehlen.

Herzlichen Dank und seid alle lieb gegrüsst.

Marcel Kummer, Bitsch

 

Madeleine Schmid (Mörel, via Facebook): Ja das Theaterstück „Der Kirschblütenzweig“ ist sehr gut gespielt und hat sicher viele Besucher gerührt. Ich glaube wahrscheinlich beginnen nächstens alle Kirschbäume in Grengiols zu blühen. Schade, dass es jetzt wirklich Frühling ist und nicht “ der Herbschtmanet“.

Hanny Summermatter (Binn, via Facebook):  Ich bi aner Premiere gsi und cha z Theater empfählu! Äs het en teifgründige Sinn und ich ha drus gnu, dass wenn mu zämuhet, dass mu einiges cha ärreichu! Eu en Portion Humor und Grängierdialäkt sind därbi! Äs het nisch güät gfallu!

Beat Albrecht (Solothurn, via Facebook):  (Schauspieler, Regisseur) Dorftheater vom Feinsten! Sehr schöne Aufführung. Herzliche Gratulation!

Please follow and like us: